Studium

Das IZEW ist vielfach in der Lehre an der Universität Tübingen eingebunden und engagiert sich auch hier für interdisziplinäre Zugangsweisen sowie die Verbindung von Praxis und Theorie.

 

Am IZEW wurde das für Baden-Württemberg als Alleinstellungsmerkmal in der LehrerInnenausbildung geltende "Ethisch Philosophische Grundlagenstudium (EPG)" entwickelt, organisiert und bis heute federführend koordiniert. Die Idee war und ist die Notwendigkeit, zukünftige Lehrerinnen und Lehrer für ethischen Fragen innerhalb ihrer Fächer zu sensibilisieren und ihnen die Kompetenzen zu vermitteln, diese mit ihren SchülerInnen gemeinsam zu erarbeiten und zu diskutieren. So zeigt sich auch im EPG der grundständige Ansatz einer Ethik in den Wissenschaften.

 

Nach der Reform des Lehramtsstudiums und der zum Wintersemester 2015/2016 erfolgten Umstellung auf das B.Ed/M.Ed wird Ethik im Lehramtsstudium in einer Wahlpflichtveranstaltung vermittelt: Das Modul "Ethische Kompetenzen im Lehrerberuf" im Rahmen des Berufswissenschaftlichen Begleitstudiums ermöglicht es interessierten Studierenden weiterhin, sich ethische Kompetenzen anzueignen und so die drängenden ethischen Fragen unserer Zeit im Fachunterricht kompetent und informiert ansprechen und diskutieren zu können.

 

Vielfältiges Engagement zeigt das IZEW zudem im Rahmen des Studium Oecologicum, welches das IZEW in Kooperation mit der Studenteninitiative "Greening the University" und dem Career-Service der Universität Tübingen angeboten und koordiniert wird. Ziel des Studium Oecologicums ist, die Ausbildung eines Analysen-gestützten, reflektierten und verantwortungs-bewussten Handelns und somit die Gestaltungskompetenz bei den Studierenden zu fördern. Dabei geht es um die Herausforderungen unserer Zeit wie zum Beispiel soziale Ungerechtigkeit, Klimawandel, zunehmende Ressourcenknappheit und ein Wirtschaftssystem in der Krise.

 

Ab dem Wintersemester 2016/2017 bietet das Modul "Ethicum", ein Element der optionalen Studien, entwickelt am IZEW und angeboten in Kooperation mit dem Career Service, darüber hinaus allen Studierenden der Universität die Möglichkeit,  sich methodisch strukturiert mit ethischen Fragestellungen aus Gesellschaft, Wissenschaft und Beruf auseinanderzusetzen. Vermittelt werden argumentative Grundlagen der philosophischen Ethik sowie die Fähigkeit, diese kritisch für die systematische Reflexion selbstgewählter Interessenbereiche einzusetzen.

 

Zusätzlich zum Engagement in der Hochschullehre trägt das IZEW zum Angebot der Universität Tübingen im Rahmen der beruflichen Weiterbildung bei. Das IZEW bietet in Kooperation mit dem Tübinger Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung das berufsbegleitende Studienprogramm "Ethik in Organisationen" an. Führungskräfte in sozialen Organisationen und Bildungseinrichtungen können sich hier für den kompetenten Umgang mit ethischen Fragen in ihren beruflichen Tätigkeitsfeldern zu qualifizieren. Ein besonderes Gewicht liegt auf institutionen- und organisationsethische Themen sowie auf einem starken Praxisbezug der Studienabläufe und -inhalte.

 

Nähere Informationen über die einzelnen Programme sowie deren Kursangebote erhalten Sie auf den entsprechenden Webpages.

 

Nicht zuletzt sind natürlich die einzelnen Mitglieder des IZEW in ihren jeweiligen Fächern engagiert in der Lehre vertreten.