Teilprojekte

John Rylands Library, Manchester (UK), von Marco Krüger

Das VERRS Projekt analysiert theoretisch wie empirisch Gerechtigkeitsfragen in Hinblick auf die Verteilung von Sicherheit in der Stadt. Ziel dieser Arbeit ist es, anwendungsorientierte und praxistaugliche Ergebnisse zu entwickeln, an dem sich sicherheitsrelevantes Handeln städtischer AkteurInnen in Form von Leitlinien orientieren kann.

Am Ende der Arbeit von VERSS steht somit eine praxisnahe Studie zur gerechten Verteilung von Sicherheit in der Stadt, die sowohl die Analyse vergangener Schadensereignisse, wie auch eine Untersuchung der Verteilung von Sicherheit, Unsicherheit und Vulnerabilität im urbanen Raum kombiniert. Unter Beachtung ethischer Aspekte der Verteilungsgerechtigkeit generiert VERSS somit praxisrelevante Erkenntnisse für die Arbeit von sicherheitsrelevanten AkteurInnen vor Ort.

 

Das VERSS-Projekt umfasst dabei folgende Teilprojekte: