Aktuelles

Art to Stay or Coffee to go?

Mit Kunst Müll sichtbar gemacht: Das Schwäbische Tagblatt berichtete am Dienstag über eine Aktion von Studierenden im Rahmen des Studium Oecologicum.

Bild: Züleyha Kocyigit

 

Studierende haben sich am Dienstag vor der Neuen Aula und der Unibibliothek intensiv mit der Problematik von Einwegkaffeebechern auseinandergesetzt. Allein in Deutschland landen etwa 2,8 Milliarden der kunststoffbeschichteten Becher jährlich im Müll.

Zusammen mit der Tübinger Künstlerin Hanna Smitmans machten sie im Rahmen des von Carla Herth und Marius Albiez geleiteten Seminars "Art to Stay or Coffee to go?" im Rahmen einer künstlerischen Aktion auf dieses Thema aufmerksam.